Du möchtest bei uns als PfadfinderleiterIn einsteigen?

Geschrieben von Tobias Bischofberger

PfadfinderleiterIn sein ist eine große Aufgabe. Nicht nur, weil es eine Herausforderung an die eigene Kreativität und Persönlichkeit ist, sondern auch, weil es selbst für Erwachsene eine aufregende und sinnvolle Freizeitbeschäftigung ist. Mit viel Spaß und mit Millionen Freunden in allen Ländern der Erde, denn...

... als PfadfinderleiterIn bist du Teil der größten Jugendorganisation der Welt.

Hier erfährst du mehr über den spannendsten Job der Welt :-)

"Was mache ich als PfadfinderleiterIn?"

Du bietest Freizeitprogramm auf hohem Niveau – spielerisch mit ernstem Hintergrund. Je nach Alter der Kinder und Jugendlichen wirst du mit ihnen eine spannende Zeit verbringen:

  • spielen, basteln, kreativ sein,
  • draußen sein, zelten, Feuer machen,
  • Abenteuer unternehmen,
  • auf Lager fahren (an Wochenenden oder auf Sommerlager),
  • soziales Engagement, Diskussionen
  • und was dir und deinen jungen PfadfinderInnen sonst noch alles einfällt. Es gibt kaum Grenzen.

Als PfadfinderleiterIn bist du ehrenamtlich aktiv. Du übernimmst dabei eine ganz besondere Rolle als außerfamiliäre Bezugsperson für Kinder und Jugendliche.

"Hab ich so viel Zeit?"

Zugegeben, PfadfinderleiterIn sein, braucht auch ein bisschen Zeit und Engagement. Wir stellen aber immer wieder fest, dass die LeiterInnen diese Zeit gerne investieren, weil man auch selbst davon profitiert, weil es eine wunderbare Aufgabe ist.

Hier ein kleiner Überblick, wie viel Zeit PfadfinderleiterInnen im Jahr aufwenden (durchschnittlich).

  • 2 bis 3 Stunden wöchentlich (Sept.– Juni) für Vorbereitung und Durchführung von Heimstunden
  • 1 bis 2 Wochenenden für pädagogische Trainings und für Landestreffen aller Vorarlberger LeiterInnen
  • 3 bis 4 Tagesausflüge
  • 1 Woche für ein Sommerlager in den Ferien.
  • monatliche Treffen mit den LeiterkollegInnen aus der eigenen Pfadfindergruppe.

Im Grunde definierst du aber auch selbst für dich, wieviel Zeit du der Sache widmen kannst und möchtest.

"Kann ich das denn"?

PfadfinderleiterInnen sind verantwortungsvolle und begeisterungsfähige Menschen ab ca. 18 Jahren, die

  • gerne mit Kindern und Jugendlichen kommunizieren, auf ihre Bededürnisse eingehen und sie zu interessanten Erlebnissen motivieren können.
  • gerne im Team arbeiten,
  • kreativ und einfallsreich sind und Freude an Spiel und Spaß und Abenteuer haben,
  • offen für Begegnungen mit Menschen und Kulturen aus aller Welt sind,
  • bereit sind, sich auf Neues einzulassen und dazu zu lernen.

Wenn du diese Voraussetzungen mitbringst, kann nicht mehr viel schief gehen. Das richtige Handwerkszeug und Know-how lernst du in der JugendleiterInnen-Ausbildung der PfadfinderInnen.

Ganz genau lässt sich nicht beschreiben, was einE PfadfinderleiterIn können soll, denn auch bei den LeiterInnen hat Vielfalt Qualität. Folgende Eigenschaften sind hilfreich:

  • Du kannst gut organisieren und besitzt Improvisationsfähigkeit.
  • Du bist gelassen, geduldig und zielstrebig.
  • Du bist humorvoll und ausdauernd.

"...und was bringt mir das?"

PfadfinderleiterIn sein ist ein kleines Abenteuer für sich. Du verbringst eine wunderbare Zeit mit Kindern und Jugendlichen und profitierst von deinem Engagement selbst.

Am schönsten sind die sprichwörtlich leuchtenden Kinderaugen. Du entdeckst Kinder und Jugendliche ganz neu. Du hast Anteil an ihrer Begeisterung, ihren Sorgen und bist oft unmittelbarer an ihrer Entwicklung beteiligt als es in Schule und Familie möglich ist. Kinder- und JugendleiterIn sein ist eine wunderbare Aufgabe.

Darüber hinaus bist du aber auch selbst Teil der größten Jugendbewegung der Welt. Du lernst viele neue FreundInnen kennen, nicht nur aus der eigenen Pfadfindergruppe, denn du bist gern gesehener Gast bei fast 40 Millionen PfadfinderInnen auf der ganzen Welt.

Mit deinem Engagement lernst du ständig dazu. Die Ausbildung der PfadfinderInnen ist hoch geschätzt und anerkannt. Du eignest dir Fähigkeiten an, die dir auch im Beruf von Nutzen sind.

Was noch dazu kommt ist, dass die Ausbildung (und auch alle anderen Aktionen) von der Pfadfindergruppe finanziert wird und dich (wenn du schon deine Zeit für uns zur Verfügung stellst) keinen Cent kostet. Weiters steht dir auch das Material der Pfadfindergruppe (Zelte, Lagermaterial) sowie das Pfadiheim auch zur privaten Nutzung (nach Absprache) zur Verfügung.

Außerdem erhälst du eine Mitgliedskarte - die sogenannte Scout-Card - bei der es bei vielen PartnerInnen Ermäßigungen gibt. Weitere Infos zur Scout-Card gibt es hier.

Im Rahmen deiner Tätigkeit bei den Pfadfindern bist du selbstverständlich auch versichert - einen Überblick über die Versicherungen findest du hier.

Wir haben dein Interesse geweckt?

Melde dich entweder direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   oder komm einfach in eine unserer Heimstunden vorbei.

Wir freuen uns auf dich!

Bis dann.  

Kategorie: